Winteraktivitäten: Skifahren, Rodeln & Co.

Ein winterliches Wunderland mit leuchtend-weißem Schnee, Eiszapfen an den Dächern und glitzernd zugefrorenen Seen – herrlich! Zeigt sich die Natur im schönsten Winterkleid, lädt sie zu zahlreichen Aktivitäten im Freien ein. Gibt es jetzt auch für dich kein Halten mehr, haben wir einige Vorschläge, wie du die Sonne und frische Luft an solchen Tagen genießen kannst. Die Bandbreite reicht von gemütlichen Spaziergängen zum Sauerstofftanken bis zu actionreichen Schlittenfahrten. Lass dich inspirieren und leg los!

Auf Brettern und großen Fußes unterwegs

Skifahren ist für sportlich-starke Männer die richtige Winteraktivität, wenn Spaß und Action im Vordergrund stehen sollen. Rasante Schussfahrten oder gemütliche Abwärtsschwünge bringen dich die Piste hinunter und in den Skihütten ist auch immer was los. Mit der funktionalen Pfundskerl Skibekleidung bist du passend angezogen und kommst weder zu stark ins Schwitzen noch unangenehm ins Frösteln. Suchst du eher die Ruhe und möchtest sanft durch die Winterlandschaft gleiten, empfiehlt sich Skilanglauf. Die gelenkschonende Sportart ist auf flachen Loipen auch für Ungeübte leicht zu erlernen und lässt sich in jedem Intensitätsgrad ausüben. Du kannst mit kräftigen Stockschüben flott durch die präparierten Spuren flitzen oder abseits langsam Skiwandern. Letzteres geht auch sehr gut mit Schneeschuhen. Durch die großen Auflageflächen sinkst du im Tiefschnee nicht ein und kannst so deine Spuren mitten in der Natur ziehen. Achte aber in den Bergen auf die Lawinenlage, bevor du ins Gelände gehst – Schneeschuhwanderer sollten hier genauso besonnen sein wie Skitourengeher.

Kufenflitzen auf Rodelbahnen und Eisflächen

Ein Riesenspaß ist Schlittenfahren, ob mit dem guten alten Holzrodel oder einem modernen Kunststoff- oder Alumodell. Am besten gleiten die Kufen auf einer präparierten Rodelbahn, aber auch ein Wiesenhang oder Forstwege eignen sich. Stell auf Wegen aber sicher, dass hinter der nächsten Kurve kein Gegenverkehr auftaucht: Förster und Hüttenbesitzer sind auch im Winter mit Fahrzeugen unterwegs! In der Ebene haben deine Kids ihren Spaß, wenn du sie auf dem Schlitten hinter dir herziehst. So oder so, mit dem Schlitten unterwegs zu sein, kann ganz schön anstrengend werden. Zieh dich deshalb am besten nach dem Layering-Prinzip an: Der Zwiebellook verhindert, dass die Kleidung klatschnass am Körper klebt und du schneller frierst.
Hast du einen guten Gleichgewichtssinn oder düst gar im Sommer mit Inlineskates durch die Gegend, ist Schlittschuhlaufen vielleicht deine liebste Winteraktivität. Künstlich angelegte Eisbahnen gibt es mittlerweile in vielen Gemeinden, ansonsten sind auch zugefrorene Seen eine Alternative. Vergewissere dich aber vorher, dass die Natureisflächen tragfähig sind. Eine Nachfrage bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung bringt im Zweifel Klarheit.

Die winterliche Ruhe genießen

Steht dir der Sinn einfach nach Entspannung und Erholung inmitten der weißen Pracht, kannst du natürlich auch ganz gemütlich einen der zahlreichen Winterwanderwege entlangspazieren. Auch Fahrten mit dem Pferdeschlitten durch romantisch verschneite Landschaften sorgen für eine Sauerstoffdusche und Wintergenuss pur. Versuch dich mit Freunden oder der Familie doch auch mal im Eisstockschießen: Als starker Kerl kannst du dem Eisstock ordentlich Schwung verleihen und mit der nötigen Treffsicherheit gut punkten – hier gilt: In der Ruhe liegt die Kraft.

Für welche Winteraktivitäten begeisterst du dich? Hinterlasse uns gerne eine Nachricht im Kommentarfeld!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.