Genuss im Sommer: Essen und Chillen

So genießt du die schönste Zeit des Jahres

Sommer, Sonne, Strand – wie herrlich. Auch wenn der Urlaub im Süden wegen Corona nur begrenzt drin ist, kannst du es dir trotzdem richtig gut gehen lassen. Im eigenen Garten oder auf dem Balkon ist es angesichts überfüllter Ferienziele ohnehin gemütlicher. Die Basis für deine kleine Wohlfühloase ist mit bequemem Mobiliar und ein paar Pflanzen schnell gelegt. Gibt das Budget keine großen Neuanschaffungen her, kannst du dir aus alten Paletten einfach selbst schöne Lounge-Möbel bauen. Neben dem Transportholz – erhältlich im Baumarkt oder umsonst von einem Kumpel, der bei einer Spedition arbeitet – brauchst du nur Schleifpapier, eine Bohrmaschine, Schrauben und Sitzpolster. Anleitungen für die angesagten DIY-Möbel gibt’s im Internet zuhauf. Hast du weder einen Garten noch Balkon, packst du einfach die Badehose, Picknickdecke, Luftmatratze und die Kühlbox mit Leckereien ein und fährst raus in die Natur. In Deutschland gibt es genügend schöne Badeseen, teilweise sogar mit richtigem Sandstrand.

Grillideen und Drinks – ausgefallene Rezepte bringen Abwechslung

Hast du es dir gemütlich gemacht, fehlen nur noch Speisen und Getränke. Um nicht immer wieder Würstchen und Steaks auf den Grill zu legen, kannst du mit kreativen Rezepten für Abwechslung sorgen. Wie wär’s mal mit Pizza oder Tapas vom Grill, gefüllten Champignons und Auberginen oder asiatischen Saté-Spießchen? In Aluschalen lassen sich sogar Muscheln auf dem Rost zubereiten. Als Dessert schmecken nicht nur Marshmallows, sondern auch Grillobst und Kuchen. Mit dem richtigen Zubehör kannst du deinen Grill in einen Backofen verwandeln und tatsächlich Muffins, Pancakes, Waffeln und andere Leckereien damit zubereiten. Bei den Getränken bieten sich Cocktails, Longdrinks und Bowle als Alternative zum Bier für laue Sommerabende an. Tagsüber lassen sich die Mixgetränke ohne Geschmacksabstriche in einer alkoholfreien Version genießen. Dafür genügen als Zutaten Ginger Ale, Tonic Water, Obstsäfte und Früchte. Bei hohen Temperaturen zischen ein Virgin Colada oder ein besonders minziger Mojito ohne Alkohol, dafür mit viel Eis, richtig gut.

So bleiben die Küche oder der Grill kalt – und es schmeckt trotzdem

Keine Lust auf Grillen oder Kochen? Kein Problem, dank der zahlreichen Angebote für Essen to go kommst du trotzdem auf deine Kosten. Vom Biergarten bis zum Nobel-Italiener bieten viele Gastronomiebetriebe ihre Speisen auch zum Mitnehmen an, um die Corona-Beschränkungen zu kompensieren. So stehen nicht nur die üblichen Fastfood-Gerichte wie Currywurst, Döner und Burger ruckzuck bei dir auf dem Tisch, sondern auch aufwändige Spezialitäten wie Schweinekrustenbraten oder Risotto. Vor allem in größeren Städten gibt es übrigens auch Cocktails to go – einfach mal googeln. Da die Essensportionen bei den Mitnahmeangeboten meist nicht gerade üppig ausfallen, solltest du noch ein paar Kleinigkeiten parat haben. Dafür musst du nicht ewig in der Küche stehen: Fertige Antipasti, Käse und gekochte Eier, dazu Brotstangen oder frisches Baguette, machen kaum Arbeit und schmecken auch solo zum Wein, Bier oder Cocktail.

Wie genießt du den Sommer? Teile im Kommentarfeld gerne deine liebsten Rezepte, Tipps und Chill-Aktivitäten mit anderen Pfundskerlen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.