Das trägt man(n) diesen Winter

Das trägt man(n) diesen Winter

Ganz ehrlich, wenn ich von Fashion-Trends für Männer höre oder lese, sehe ich immer dürre, lange Gestalten in verrückten Fantasie-Outfits vor meinem geistigen Auge über Laufstege flitzen, dazu gerne eine möglichst auffällige und vor allem große Tasche am Arm… Ja. So laufe ich ganz gewiss nicht durch die Stadt. Aber Spaß beiseite: Ein paar Trends sind diesen Winter wirklich interessant und ihr solltet sie ruhig einmal ausprobieren!

Trend Nummer 1: Funktional und komfortabel

Die gute Nachricht gleich zu Beginn: Die Hosen werden wieder etwas weiter und kommen nun mit elastischem Bund. Das hören Kerle mit etwas größerer Statur natürlich gerne. Für uns waren die ganzen Skinny-Jeans so oder so nie eine Option. Bewegungsfreiheit steht wieder hoch im Kurs. Damit es nicht zu voluminös wird, sorgen moderne und dünne Hightech-Materialien für ein leichtes Tragegefühl. Diese halten einerseits schön warm, man kann sie aber auch als kräftiger Mann problemlos im Layer-Look übereinander anziehen. So seid ihr auch super flexibel: Draußen warm und geschützt – drinnen dann einfach ein, zwei Lagen ausziehen. So wird es das Büro auch nicht gleich zur Sauna.

Rein modisch ist aktuell der Oversize-Look ziemlich hoch im Kurs. Besonders übergroße Daunensteppjacken sind richtig angesagt. Dank modernster Stoffe und Stepptechniken tragen diese Jacken trotz Oversize-Look auch bei uns kräftigen Kerlen nicht zu sehr auf. Ich würde es aber mit „ove-over-sized“ nicht zu sehr übertreiben. Ein bisschen weiter und lockerer, das ist super im Trend und lässt euch sogar auch etwas schlanker aussehen – zu viel des Guten jedoch wirkt schnell sackartig und überdimensioniert. Also maximal eine Jackengröße höher gehen und schauen, wie es so an euch aussieht! Ansonsten seid ihr mit einer sportlichen Steppjacke oder Weste eh perfekt angezogen.

Trend Nummer 2: Kräftige Farben und britisches Karo

Generell würde ich bei größerer Statur eher zu dezenteren und dunkleren Farben im Winter tendieren, doch in diesem Jahr darf es ruhig auch ein wenig bunter werden: Coole Zip-Jacken in kräftigem Rot oder Signalwestengelb sind dieses Jahr genauso angesagt wie Camouflage-, Military-Style- sowie Motorradlederjacken. Darunter passt ein einfarbiges Poloshirt, ein Hoodie oder ein legeres Freizeithemd im angesagten Holzfäller-Look: sieht kuschelig und gut zugleich aus. Bei T-Shirts, Hoodies und Sweatern dürfen diesen Winter gerne große Drucke drauf sein: Genial für den gerade angesagten Big-Bad-Boy-Look!

Trend Nummer 3: Coole Mützen für den Winter

Bei den Mützen geht es diesen Winter eher schlicht zu. Und das ist auch gut so. Man sieht sie ja immer noch auf der Straße. Aber lustige Pudelmützen mit Tiergesichtern und Öhrchen, Sherpamützen aus organischem Ökoanbau (tatsächlich!) oder Trapper-Schlapphut mit Fake-Fur-Rand? Naja, darüber sollten wir echt hinweg sein. Schließlich sind wir Kerle und keine kleinen Jungs mehr.
Funktionalität geht dieses Jahr definitiv vor. Die angesagtesten Mützen diesen Winter sind daher eher sportlich und schlicht gehalten: Glatte Materialien, schlichte Formen und einen hohen Umschlagrand, gerne auch mit einem coolen aufgenähtem oder eingestickten Logo – und schon bist Du perfekt angezogen und gegen Wind und Wetter geschützt.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.